Reparatur

Reparatur

Rohre gehören gepflegt – wir restaurieren und erneuern sie

Wir reparieren Abwasserkanäle mittels Kurzschlauchtechnik, wir leisten Fräsarbeiten beispielsweise bei Wurzeleinwuchs oder Ablagerungen wie Kalk, Fett, Urinstein usw., ebenso erstellen wir Revisionsschächte, Zisterne und Rigolen

Kurzliner
Die Reperatur mit Kurzliner eignet sich für eine partielle Sanierung, das heißt für vereinzelt auftretende Schäden, kürzere Sanierungsabschnitte oder Spezialanwendungen. Mittels Packersystemen unter TV-Kontrolle werden die Kurzliner zur Schadstelle transportiert und an der betroffenen Position unter Druck angepresst. Dies dient dazu, dass das verwendete harzgetränkte Laminat dort aushärtet und zu einer “Innenschalung” wird.
Hutprofiltechnik

 

Diese Technik eignet sich bestens für die Anbindung seitlicher Anschlussleitungen an einen bereits mittels Inlinertechnik sanierten Hauptkanal. Das Profil besteht aus zwei Elementen: einen breiten Kragen, dieser wird mit der Innenwand des Kanalrohrs verklebt und einem Anschluss-Schlauchstück variabler Länge.

Die Hütchen werden formschlüssig im Anschluss installiert und zu einer dichten und selbsttragenden Innenauskleidung ausgehärtet.

Trägermaterial für die Hutprofile sind Glasfaserlaminat oder Synthesefaserfilz.

Quick-Lock

Eine rein mechanische Instandsetzung bei punktuellen Sanierungen von Rohreinbindungen, Längs- und Querrissen und fehlenden Wandungsteilen. Zudem findet es seinen Einsatz gegen drückendes Grundwasser.

Es erfolgt eine Verknüpfung von hochwertigen und nachhaltigen Werkstoffen: eine Manschette aus Edelstahl wird von einer EDPM-Kompressions-Dichtung umgeben. Die Edelstahlmanschette wird zur sanierenden Schadstelle gefahren und exakt positioniert. Diese wird dann mechanisch im Rohr verspannt. Sie wird über Druckluftpacker im Rohr durch besondere Schlösser verspannt. Die Manschette bleibt in der Rohrleitung zurück und kann die Bewegungen des Rohrs aufnehmen.

Roboterarbeiten

Mit dem Fräsroboter sind verschiedene Sanierungsarbeiten möglich. Er kann sowohl einragende Hindernisse und Stutzen abfräsen, als auch Muffen, Risse, Bruchkanten, Wurzeln, Inkrustationen und Ablagerungen können problemlos ausfräsen. Der Roboter eignet sich ebenfalls für das Öffnen von verschlossenen Zuläufen nach Inlinersanierung.

Nach der Beurteilung des Rohrs und den Schäden kann der pneumatische, also ein mit Druckluft betriebener Roboter eingesetzt werden. Mit einem stark rotierenden Fräskopf kann er sich ohne Weiteres durch das Kanalsystem bewegen.

For More Details